Hygiene im Studio

...um die Yogastunden sorglos genießen zu können

Komm bitte nur, wenn du dich gesund fühlst

Bei kratzendem Hals, Husten, Schnupfen, Fieber, Müdigkeit oder anderen Anzeichen von einem Infekt, bleibe bitte daheim, schone dich und gib deinem Körper die Zeit, sich vollständig zu erholen. Yoga in Gruppeneinheiten mit Asana-Fokus zu praktizieren, wenn man sich gesundheitlich nicht wohl fühlt, ist ohnehin nie eine gute Idee. 

Anmeldung und Teilnehmerzahl 

Das kleine und feine beyondmorrow-Studio fasst mit den derzeitigen Abstandsvorgaben 6 TeilnehmerInnen pro Einheit. Um einen Abstand von zwei Metern vorschriftsgemäß einhalten zu können, ist daher eine Voranmeldung auf Fitogram VERPFLICHTEND. BITTE KOMME AUCH VERLÄSSLICH, wenn du dich anmeldest!

Hände desinfizieren 

Vor dem Studio-Eingang und im Studio steht Desinfektionsmittel bereit. Bitte verwende dieses auch! Wasche dir bitte außerdem regelmäßig die Hände! 

Matten aus dem Studio

Aus hygienischen Gründen empfehle ich während des Andauerns der COVID-19 Pandemie, deine eigene Matte zu verwenden. Wenn du keine besitzt, kannst du gerne über mich eine bestellen oder dir auch eine Matte ausborgen. Dann bitte SUPERGRÜNDLICH desinfizieren!

Blöcke, Gurte, Decken, Lavendelkissen

darf ich im Moment leider nicht zur Verfügung stellen, da ich sie aufgrund der Materialien nicht vollständig desinfizieren kann… Hier gilt allerdings gleiches wie für die Matten: Bestellt gern über mich, wenn ihr eure eigenen “Yoga-Props” haben wollt.

Mund-Nasen-Schutz

Eines vorweg – es ist natürlich NICHT nötig, WÄHREND dem Praktizieren einen MNS zu tragen. Bitte stelle allerdings sicher, dass du ihn überall im Studio – außer beim Üben auf deiner Matte – trägst. 

Wasser, Tee, Obst, Nüsse…

Bitte bringe deine eigene Flasche, deine Snacks etc. mit. Du darfst alle Dinge gern zu dir mit zur Matte nehmen, allerdings kann ich euch im Moment leider keine Getränke und Snacks anbieten. 

Komm wenn möglich schon in deinem Yoga-Outfit

Damit es in der Umkleide nicht zu unangenehmen Engpässen kommt, komme wenn geht am besten gleich in Leggings und T-Shirt. Ist sowieso bequemer. 😉 

WC und Dusche

Natürlich steht dir das WC bei voller Blase zur Benützung frei. Duschen ist im Moment im Studio nicht möglich. Auch die Infrarot-Kabine bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Begrüßung und Verabschiedung

Anstatt der gewohnten, liebevollen Umarmung gibt’s jetzt ein fröhliches Lächeln, ein imaginäres High Five oder eine wertschätzende Verbeugung mit “Namaste-Gruß”. 

Hands On von mir

Im Moment ist es mir seitens der Regierung nicht erlaubt, euch näher als einen Meter zu kommen. Lasst euch von meinen verbalen Künsten überraschen haha. 

Abstand im Yogaraum

Bitte haltet stets einen Abstand von min. einem Meter ein und tragt beim Reden einen Mund-Nasen-Schutz. Auf den Matten gilt ein Mindestabstand von zwei Metern. Lege die Matte daher bitte auf die gesetzten Markierungen, bleibe während der Stunde bitte auf der Matte oder setze dir zum WC-Gang deine Maske auf.

DANKE!

Ich weiß, all diese Vorschriften zehren an unseren Nerven. Ich bedanke mich schon vorab dafür, dass du in dieser Zeit so geduldig bist und die Vorgaben respektierst. Halten wir alle diese Richtlinien ein, ist uns eine entspannte, sichere und gemeinschaftliche Zeit im Yogastudio garantiert. 

Falls Fragen und Unklarheiten bezüglich der Hygienemaßnahmen und der Sicherheit im Studio auftauchen, frage mich gerne jederzeit! Ich kenn’ mich zwar auch nicht immer aus aber werde versuchen, alles nach bestem Wissen und Gewissen zu beantworten! 😉 

Namaste und bis bald auf der Matte,

Deine Kerstin